Junge Brasilianer interessieren sich für konventionelle Werke

Die Welt wird immer technologischer, aber nach Angaben der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) interessieren sich junge Brasilianer vor allem für einige der konventionelleren Arbeitsoptionen. Finden Sie heraus, welche: Das brasilianische Wirtschaftsszenario hat eine verstärkte Suche nach den "neuen" Arbeitsplätzen gefördert, die durch das Potenzial der technologischen Welt geschaffen wurden. Heutzutage greifen immer mehr Menschen auf das Internet zurück, um einen Vollzeitberuf zu finden oder einfach eine Möglichkeit, sich ein zusätzliches Einkommen zu verschaffen. Heute scheint es für viele Erwachsene eine gültige und attraktive Option zu sein, und es gibt sogar diejenigen, die sich dafür entscheiden, die eher konventionellen Jobs gegen diese Online-Optionen einzutauschen.Obwohl diese Realität existiert und sich international anfühlt - man beachte, dass die Zahl der Online-Shops erst 2018 um 23% gestiegen ist -, ist es doch so, dass der Fragebogen des PISA (International Student Assessment Program), der von der OECD (Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung) durchgeführt wurde, ergeben hat, dass die brasilianischen Schülerinnen und Schüler im Alter von 15 Jahren ziemlich konventionelle Erwartungen an ihren Eintritt in den Arbeitsmarkt haben.

Kommen Sie und sehen Sie sich die internationalen und brasilianischen Trends hinsichtlich der zukünftigen Karrieren an, die die 15-Jährigen heute beabsichtigen.

Welches sind die begehrtesten Berufe für junge Menschen?

Gemäss dem International Student Assessment Program sind die wichtigsten Berufswünsche junger Menschen auf globaler Ebene in den Bereichen gesundheit, recht, Ingenieurwesen und Pädagogik angesiedelt. Unter Berücksichtigung einer Umfrage in den ersten 18 Jahren des 21.Jahrhunderts kam diese Umfrage zu dem Schluss, dass sich die Berufswünsche junger Menschen je nach Geschlecht ganz unerwartet unterscheiden: Studentinnen streben vor allem danach, Ärztin, Anwältin, Lehrerin, Krankenschwester, Psychologin, Verwaltungs- oder Tierärztin zu werden. Sie haben auch Optionen in Journalismus, Design, Architektur, Ästhetik und Polizei, während sich die Jungen vor allem für Ingenieurwesen, Verwaltung, Medizin, Anwaltschaft, den Automobilsektor und Wissenschaften im Zusammenhang mit Kommunikations- und Informationstechnologien zu entscheiden schienen. Diese Berufe, die weltweit sehr gefragt sind, wurden von rund 63 Befragten in Brasilien ausgewählt.

Erwähnenswert ist, dass diese Umfrage mehr als 600.000 Studenten in mehr als 7 Dutzend Ländern umfasste und dass sie mehr als 10.000 brasilianische Studenten einschloss.

Der Raum der konventionellen Berufe im 21.Jahrhundert Diese

Studie beschränkte sich nicht nur auf die Analyse der Wünsche der Studenten, sondern konzentrierte sich auch auf ihre Ängste und Befürchtungen hinsichtlich der Zukunft. In diesen Mäandern wurde erkannt, dass viele junge Menschen befürchten, dass die neuen Technologien mehr automatisierte und robotergestützte Sektoren hervorbringen werden, die kulturelle, soziale und arbeitsrechtliche Veränderungen hervorrufen werden.Diese Befürchtung der Studenten lässt sich begründen, wenn man bedenkt, dass etwa 39 von den Studenten ausgewählte Arbeitsplätze in einem Zeitraum von 10 bis 15 Jahren von Maschinen ausgeführt zu werden drohen und ihr Fortbestand real gefährdet ist. Dennoch wurde diese Art der Beschäftigung in Ländern wie Griechenland, der Slowakei, Deutschland, Litauen und Japan häufiger gewählt.